Die 1000 Franken Banknote als eine der "teueresten Noten "

Die Schweizer Nationalbank gibt seit jeher Banknoten mit einem Wert von 1000 Franken aus. Dabei handelte es sich seit jeher um eine Banknote von ausserordentlich hohem Wert. So hatte 1915 die 1000-Franken-Note einen heutigen teuerungsbereinigten Wert von über 9000 Franken.

Die 1000-Franken-Note ist nach der 10'000-Singapur-Dollar-Note, welche einen Gegenwert von rund 7'500 CHF hat, zusammen mit der 500-Lats-Note die im regulären Umlauf befindliche Banknote mit dem höchsten Wert bzw. der höchsten Kaufkraft, gemessen am Wechselkurs zu anderen Währungen. So beträgt z. B. der Wert der höchsten Euro-Banknote 500 EUR (= ca. 600 CHF), der höchsten regulär noch im Umlauf befindlichen US-Dollar-Note 100 USD (= ca. 90 CHF), der höchsten Pfund von der Bank of England herausgegebenen Sterling-Note 50 GBP (= ca. 75 CHF) oder der höchsten japanischen Yen-Note 10'000 JPY (= ca. 100 CHF).

Parallel dazu handelt es sich beim Fünffrankenstück um eine der teuersten Kursmünze.

Quelle: Wikipedia (Stand 2013)